• Claudia Ward

Forum gegen die Jagd

Die Jagd hat viele grausame Gesichter. Diese reichen von der unsinnigen Jagd auf Füchse und Waschbären über Treib- und Drückjagden bis hin zum Haustierabschuss.

Immer mehr Menschen stellen sich öffentlich gegen die brutalen Jagdpraktiken und fordern ein Ende der Hobbyjagd.


Bild: privat

Aus diesem Grund veranstaltet die Life for Nature Foundation rund um Kay Metzroth, ein Forum gegen die Jagd. Die Veranstaltung findet am 20. September 2020 in der Gaststätte Eigenheim, Astheimer Straße 55 in 65468 Trebur statt. Beginn ist um 10.00 und endet voraussichtlich um 16.00.

Inhalte der Veranstaltung sind unter anderem Fakten und Tatsachen zur Jagd, rechtliche Situation, rechtliche Möglichkeiten, Ideenaustausch und Zusammenarbeit.

Hierzu wurden diverse Initiativen und Vereine eingeladen. Als Vertreter der Sektion Hessen von Wildtierschutz Deutschland und als Gründer der Bürgerinitiative Pro Fuchs Hessen werden wir an dieser Veranstaltung teilnehmen.


Allen Interessierten der Veranstaltung bitten wir auf Grund von Corona sich unter dem nachstehenden Link bei der Life for Nature Foundation anzumelden. Ebenso wird darauf hin gewiesen eine Mund Nasen Bedeckung zutragen und den Mindestabstand einzuhalten.


http://www.lifefornature.de/startseite.html


  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

Wildtierschutz Deutschland e.V. ist beim Amtsgericht Mainz im Vereinsregister 40782 eingetragen. Der gemeinnützige Verein ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit (Steuernummer 08/667/0522/6, Finanzamt Bingen-Alzey). Spenden können steuerlich geltend werden. Wir arbeiten ohne Personalkosten!